Ein Projekt der Hamburg Kreativ Gesellschaft

FABRIC
Future Fashion Lab

FABRIC -

FABRIC ist Hamburgs neue Adresse für nachhaltige Mode. Mit Shop, Produktion und Kreation an einem Ort – mitten in der Stadt.

The future of fashion? Explorieren wir ab sofort im FABRIC – Future Fashion Lab. Hier arbeiten Designer*innen, Modelabels und Unternehmen gemeinsam an den Zukunftsthemen der Modebranche. Wie gestalten wir Nachhaltigkeit attraktiver als Fast Fashion? Was können wir mit innovativer Technologie vor Ort produzieren? Und wie beleben wir mit Mode und anziehenden Konzepten die Innenstadt? FABRIC ist Prototyp, Experiment und Diskursraum – aber vor allem ein Ort für alle Modeinteressierten und Modeschaffenden in Hamburg.

Ein Projekt der Freien und Hansestadt Hamburg, der Hamburg Kreativ Gesellschaft und des Design Zentrums Hamburg.

Öffnungszeiten

Shop
Mo–Sa: 11–18 Uhr

Café
Mo–Fr: 9–18 Uhr
Sa: 10–18 Uhr
So: 12–17 Uhr

Galleria Passage
Große Bleichen 21
20354 Hamburg

Aktuell im Pop-Up-Shop

To The Top steht für Sportswear, die genauso funktional wie ästhetisch ist. Egal ob für den Alltag, in der Yoga-Klasse oder beim Marathon. Designed in Deutschland. Produziert in Portugal. Inspiriert aus aller Welt. Bis zum 20. Juli im Pop-Up-Shop!

FABRIC

Das FABRIC – Future Fashion Lab im Passagenviertel wird zum innovativen Hub für Designer*innen, Labels, Unternehmen und Hochschulen. Im gegenseitigen Austausch designen, produzieren und verkaufen Kreative hier nachhaltige Mode. Mit dabei:

ADLER AltonaAlina KlemmAVA. StudiosEmir MedicFabian Hartfaible and failureHabibiJAN ‘N JUNEKantasouLea Theres Lahr-ThieleMAISON MAGMYMARININicole KierszOHneHre-re AtelierRena Maria WeberSpectrumSVEASØNVivian RothVievie Design

Das Future Fashion Lab bietet Raum für nachhaltige Mode und neue Wege in der Textilbranche. Für Experiment und Begegnung ist dabei genauso Platz wie für das Vorantreiben nachhaltiger Geschäftsmodelle. FABRIC bietet einen Pop-Up-Shop mit wechselnden Labels, ein Café, Showroom und Veranstaltungsfläche, die gläserne Werkstatt sowie ausgestattete Atelierplätze.

In der Werkstatt können zukünftig digitale Technologien wie Automatisierung, 3D-Druck, Lasercutting oder Augmented Reality erprobt werden. Mit dem Maschinenpark und den Arbeitsplätzen wird im Future Fashion Lab getestet, einzelne Produktionsschritte entlang der Wertschöpfungskette in die Innenstadt zurückzuholen. Im Fokus steht auch die Fragestellung, wie sich urbane Produktion im Spannungsfeld zwischen handwerklicher Einzelfertigung und ausgelagerter Massenfertigung positionieren lässt. Das Projekt läuft bis zum Herbst 2025.

Kontakt

Louisa Schwope -
  • Louisa Schwope
  • Projektmanagerin
Ninu Dramis -
  • Ninu Dramis
  • Programmmanagerin
Lisa Spelge -
  • Lisa Spelge
  • Projektmanagerin
Philipp Götz -
  • Philipp Götz
  • Kommunikationsmanager
This website is using cookies to provide a good browsing experience

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used only for anonymous statistical purposes, for comfort settings or to display personalized content. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

This website is using cookies to provide a good browsing experience

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used only for anonymous statistical purposes, for comfort settings or to display personalized content. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.